Frühstückstipps für Diabetiker

Gesund Essen beginnt mit dem Frühstück

Egal, ob sie um fünf oder erst um zehn Uhr aufstehen, ob Sie beruflichen Pflichten nachgehen oder ganz entspannt zu Hause bleiben – das Frühstück ist ein Muss. Ein schmackhaftes und sättigendes Frühstück bringt Power für Körper und Gehirn, macht gute Laune und sorgt für einen schwungvollen Start in den Tag. Probieren Sie unsere leckeren Frühstücksvorschläge!

Als Getränke empfehlen wir Ihnen Mineralwasser, schwarzen oder grünen Tee, Früchte- oder Kräutertee.  Zur Wirkung von Kaffee auf den Blutzuckerspiegel von Diabetikern sind sich die Wissenschaftler noch nicht ganz einig. Manche sprechen dem schwarzen Muntermacher eine günstige Wirkung zu, andere warnen davor, viel Kaffee zu trinken. Wer aber nicht mehr als zwei bis drei Tassen trinkt, liegt auf der sicheren Seite.

 

Brotfrühstück

Weißbrot, Stuten, Baguette, Croissants, Toastbrot und alle anderen Brotsorten aus weißem Mehl treiben den Blutzuckerspiegel und damit den Insulinpegel in Sekundenschnelle in die Höhe. Stellen Sie diese Brotsorten deshalb nicht so oft auf den Frühstückstisch. Wählen Sie stattdessen Vollkornbrot (Roggen-, Weizen-, Dinkelvollkornbrot) mit ganzen Körnern, Sauerteigbrot, Vollkornknäckebrot oder -kräcker, Pumpernickel oder Vollkornbrötchen. Mehrkornbrote oder-brötchen sind übrigens keine echten Vollkornbrote..
Ob Butter oder Margarine, lassen Sie Ihren Gaumen entscheiden. Wählen Sie das, was Ihnen schmeckt. Beides ist gesund. Als Belag empfehlen wir Ihnen mageren Käse, Frischkäse und kalter Braten, Geflügelaufschnitt, gekochter oder roher Schinken. Besonders gesunde Starter sind geräucherte Makrele, Räucherlachs oder Matjes. Sie sind reich an hochwertigen Omega-3-Fettsäuren. Probieren Sie auch unsere süßen und pikanten Brotaufstriche. Natürlich darf es auch mal Marmelade sein, aber nicht jeden Tag und nur kleine Portionen. Marmelade, Honig und Sirup lassen den Blutzuckerspiegel schnell und hoch ansteigen.

 

Müsli

Wenn es morgens schnell gehen soll, ein Müsli lässt sich gut vorbereiten und erfordert nicht viel Zubereitungszeit. Anstatt der oft mit viel Zucker gesüßten Fertigmüslis mischen Sie sich Ihr Eigenes: Getreideflocken mit gehackten Walnusskernen oder Haselnüssen, Pistazienkernen, Kokosflocken oder -chips, gerösteten Mandeln, Sonnenblumen- oder Kürbiskernen, Haferkleie, Leinsamen. Probieren Sie aus, was es Ihnen schmeckt und gut bekommt.  Frische Milch oder Joghurt sowie eine Handvoll Beerenfrüchte oder Apfelschnitze drüber, fertig! Guten Appetit!

Brotaufstriche

Genießen Sie unsere süßen und pikanten Brotaufstriche auf Vollkornbrot oder- brötchen als vollwertiges Frühstück. In Kombination mit einem knackigen Salat sind sie eine leckere vollwertige Abendmahlzeit! Im Kühlschrank halten sich die Brotaufstriche einige Tage, und Sie können ohne Probleme eine größere Menge für zwei Tage davon anrühren.

 

Herzhafte Omelett-Variationen

Allen, die bereit sind, für die Zubereitung des Frühstücks etwas mehr Zeit zu investieren, empfehlen wir unsere Omelett-Variationen. Der Einsatz lohnt sich, sie sind besonders lecker! Aufgrund des hohen Eiweißgehalts machen sie lange satt. Wer sie „pur“ genießt, wird kaum einen Blutzuckeranstieg feststellen. Wer noch eine Scheibe Vollkornbrot dazu isst, muss die enthaltenen Kohlenhydrate und ihre Wirkung auf den Blutzucker berücksichtigen.

Alle Omelett-Variationen eignen sich auch sehr gut als Abendessen.

 

Gute-Laune-Drinks

Wer eher ein Morgenmuffel ist und in der Frühe noch keinen Hunger hat, kann sich mit unseren Guten-Morgen-Drinks einen optimalen Start in den Tag verschaffen. Sie sind reich an Fitmacher-Vitaminen und Eiweiß, machen richtig satt und sind ruck, zuck zubereitet. Die Getränke eignen sich auch gut als kleine Mahlzeit zwischendurch oder als Dessert nach einem leichten Abendessen.

Genießen Sie unsere Drinks direkt nach der Zubereitung.