Gebratene Rotbarbenfilets mit Erbsen-Pesto

 

Gebratene Rotbarbenfilets mit Erbsen-Pesto

Zutaten 4 Portionen

6 Stück 

4 Stück

8 Stück

100 g

8 Stück

100 g

1 Esslöffel

Einige Hälften

 

Für das Pesto:

1 Stück

200 g

50 g

1 Teelöffel

3 Esslöffel

Eine Prise

50 ml

100 g

Rotbarbenfilets

Artischockenböden aus der Dose

Kirschtomaten

Thaispargel (oder grüner Spargel)

Babymöhren mit Grün

Spinatblätter

Haselnussöl

Kalifornische Walnüsse zum Garnieren

 

 

rote Zwiebel

Erbsen (frisch oder TK)

geriebener Parmesan

gehackte Minze

Walnussöl

Salz

Hühnerbrühe

Walnüsse

Zubereitung
  1. Für das Pesto die Zwiebeln grob hacken und mit den Erbsen und der Minze kurz anschwitzen.
  2. Zusammen mit den Walnüssen in eine Küchenmaschine geben und ein wenig Hühnerbrühe dazugeben. Alles gründlich miteinander vermixen.
  3. Den Parmesan hinzufügen und das Öl langsam hinzulaufen lassen, bis eine sämige, homogene Paste entsteht.
  4. Die Rotbarbenfilets in einer Pfanne von beiden Seiten anbraten, mit der Hautseite zuerst. Mit grobem Meersalz würzen.
  5. Die Artischockenböden vierteln und mit dem Haselnussöl beträufeln.
  6. Die Kirschtomaten kreuzweise einritzen, kurz in siedendem Wasser blanchieren und abschrecken. Die Haut abziehen. Die Möhren schälen, dabei das Grün dran belassen, und diese ebenfalls blanchieren.
  7. Die Zuckerschoten halbieren und blanchieren. Die Thaispargel und den Spinat in Butter sautieren und würzen. Karotten, Tomaten, Artischocken und Zuckerschoten kurz in zerlassener Butter schwenken.
  8. Die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten.
  9. Zum Anrichten das Pesto leicht erwärmen und den gebratenen Fisch darauf legen. Das Gemüse anrichten und mit den Walnusshälften garnieren.
Nährwertberechnung
 
Quelle: California Walnut Commission, www.walnuss.de