Seelachsfilet auf Ratatouille-Gnocchi-Bett

 

Seelachsfilet auf Ratatouille-Gnocchi-Bett

Zutaten 4 Portionen

300 g

Je eine Prise

20 g

2 Stück

50 g

2 Stück

2 Stück

200 g

150 g

100 g

1 Stück

2 Stück

 

2 Zweige

1 Zweig

20 g

120 ml

50 ml

4 Stück

Kartoffeln (mehlig kochend)

Salz und weißer, gemahlener Pfeffer

Butter

Eigelb

Speisestärke

rote Paprikaschoten

gelbe Paprikaschoten

Tomaten

Zucchini

Aubergine

Zwiebel (klein)

Knoblauchzehen

Mehl zum Bearbeiten

Salbei

Rosmarin

Basilikum-Pesto (aus dem Glas)

Olivenöl

Tomatensaft

Seelachsfilets (à 180 g)

Zubereitung
  1. Die Kartoffeln schälen, waschen und gar kochen. In einem Sieb gut abtropfen lassen und durch die Kartoffelpresse drücken. Die Butter in einem Topf bräunen. Mit Eigelb, Stärke, Salz und Pfeffer zur Kartoffelmasse geben und schnell zu einem glatten Teig vermischen. Den Teig 1 Stunde bei Zimmertemperatur abgedeckt ruhen lassen.
  2. Die Paprikaschoten vierteln, putzen und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Unterm Grill rösten bis die Haut schwarze Blasen wirft, das dauert ungefähr 6-8 Minuten. Dann 5 Minuten mit einem feuchten Tuch bedecken. Paprika häuten und in Rauten schneiden.
  3. Tomaten über Kreuz einritzen, kurz in kochendes Wasser geben, kalt abschrecken, häuten, vierteln und entkernen. Zucchini und Aubergine putzen. Alles in Rauten schneiden. Zwiebel pellen und fein würfeln, Knoblauch pellen und klein pressen.
  4. Den Kartoffelteig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einer 80 cm langen Rolle formen und in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben über ein geriffeltes Gnocchibrettchen rollen oder einfach so zu Gnocchi formen.
  5. Salbei und Rosmarin von den Stielen zupfen. Pesto mit 50 ml Olivenöl (ca. 4 Esslöffel) verrühren.
  6. Die Zwiebeln und Knoblauch in 40 ml Olivenöl (ca. 3 Esslöffel)  andünsten. Aubergine und Zucchini dazugeben und andünsten. Paprika und Tomatensaft unterrühren, salzen, pfeffern und 6-8 Minuten auf kleiner Flamme kochen lassen. Zum Schluss die Tomaten untermischen.
  7. Inzwischen die Gnocchi in kochendes Salzwasser gleiten lassen und den Topf etwas von der Herdplatte ziehen. Sobald die Gnocchi aufsteigen, noch 8 Minuten ziehen lassen.
  8. Wenn nötig, die restlichen Gräten aus den Fischfilets ziehen, die Filets salzen, pfeffern und mit der Innenseite zuerst im restlichen heißen Öl bei starker Hitze ungefähr 3 Minuten braten; dann wenden. Die Kräuterblätter dazugeben und eine weitere Minuten braten.
  9. Ratatouille und Gnocchi auf Tellern verteilen. Die Fischfilets dazulegen, die gebratenen Kräuter darauf verteilen und das Pesto-Öl darüberträufeln.

Tipp: Statt die Gnocchi selbst zu machen, können sie auch Fertig-Gnocchi kurz in heißem Wasser garen. Die Gnocchi sind gar, wenn sie zur Wasseroberfläche aufsteigen.

Nährwertberechnung
 
Quelle: Fisch-Informationszentrum