Lachssteak zu mediterranem Gemüsegratin

 

Lachssteak zu mediterranem Gemüsegratin Zutaten 4 Portionen

2 Stück

1 Stange

1 Stück

1 Stück

1 Fenchelknolle

4 Stück

200 g

1 Zweig

250 ml

4 Stück

2 Stück

1 TL Kräutersalz

1 Prise

40 g

4 Scheiben

1 Stück

2 Esslöffel

1 Teelöffel                   

Zwiebeln

Lauch

kleine Aubergine

kleine Zucchini

Fenchelknolle

kleine Tomaten

Champignons

Frischer Rosmarin und Thymian

Sojacuisine

Eier

Knoblauchzehen

Kräutersalz

Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Parmesan

Lachssteak à 180 g

Zitrone

Olivenöl

rosa zerstoßener Pfeffer                   

Zubereitung
  1. Zwiebel abziehen, in Ringe schneiden. Lauch, Aubergine, Zucchini, Fenchel und Tomaten putzen, waschen und jeweils in dünne Scheiben schneiden. Champignons mit Küchenpapier trocken abreiben und blättrig schneiden.
  2. Den Backofen vorheizen. Eine Auflaufform (mit Deckel) dünn mit etwa Öl einfetten. Die Gemüsescheiben dachziegelartig darin einschichten und mit den Kräutern bestreuen.
  3. Sojacuisine, Eier, Salz und Pfeffer verquirlen. Knoblauch abziehen, durch die Presse dazu drücken und unterrühren. Die Eiermilch über das Gemüse gießen. Im Backofen bei 225° (Gas Stufe 4, Umluft 200°) abgedeckt 20 Minuten garen. Inzwischen den Parmesan fein reiben. Den Deckel von der Form nehmen und das Gemüse mit Parmesan bestreuen. In 10 Minuten goldgelb überbacken.
  4. Währenddessen den Lachs waschen, trockentupfen. Den Saft einer halben Zitrone auspressen und den Lachs rundum damit beträufeln. Die andere Zitronenhälfte in dünne Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, die Lachssteaks von jeder Seite 2-3 Minuten braten.
  5. Den Lachs mit den Zitronenscheiben auf einer Platte anrichten, mit rosa Pfeffer bestreuen. Das Gratin dazu servieren. 
Nährwertberechnung
 
Quelle: © systemed Verlag, Lünen, LOGI-Methode Glücklich und schlank