Fleischgerichte

Leckere Fleischgerichte

Fleischgerichte

Geflügel, Lamm, Schwein oder Rind, Fleisch liefert gesunde Nähr- und Vitalstoffe sowie hochwertiges und sättigendes Eiweiß. Unser Tipp: Achten Sie beim Fleischeinkauf auf gute Qualität! Weniger ist mehr!

 

Lammkotelett mit gratinierten Tomaten und Rosmarin-Walnuss-Pesto

 

Lammkotelett mit gratinierte Tomaten und Rosmarin-Walnuss-Pesto Zutaten 4 Portionen

4 Stück

Je eine Prise

150 g

2 Stiele

80 g

2 Esslöffel

2 Esslöffel

8 Stück

 

große Tomaten

Salz, Pfeffer

Mozzarella

Stiele Rosmarin

kalifornische Walnusskerne

frisch geriebener Parmesan

Olivenöl

Stiel-Lammkoteletts

Rosmarin zum Garnieren

Zubereitung
  1. Tomaten abspülen, einen Deckel abschneiden und das Innere mit einem kleinen Löffel oder Kugelausstecher entfernen. Tomaten innen mit Küchenpapier trockentupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.
  2. Mozzarella in Stücke schneiden und in die Tomaten geben. Rosmarinnadeln von den Stielen streifen und hacken. Walnüsse ebenfalls hacken. Rosmarin, Walnüsse und Parmesan mischen und auf den Mozzarella streuen. Mit 1 EL Olivenöl beträufeln. Unter dem vorgeheizten Grill ca. 5 Minuten gratinieren.
  3. Lammkoteletts mit Salz und Pfeffer würzen. Restliches Olivenöl erhitzen und die Lammkoteletts pro Seite ca. 2 Minuten braten. Zusammen mit den Tomaten anrichten und mit Rosmarin garniert servieren.

Dazu Baguette reichen.

Nährwertberechnung

Energie: 403 kcal/1690 kJ, Eiweiß: 29 g, Fett: 29,6 g, Kohlenhydrate: 5 g

Quelle: California Walnut Commission, www.walnuss.de

Truthahnbrustfilet mit Heidelbeer-Walnuss-Soße

 

Truthahnbrustfilet mit Heidelbeer-Walnuss-Soße

Zutaten 4 Portionen

125 g

2 Stück

50 g

1 Prise

2 Stück

1 Prise

300 g

2 Esslöffel

1 Esslöffel

6 Scheiben

Je eine Prise

Walnüsse

Orangen (unbehandelt)

brauner Zucker

Prise Zimt

Gewürznelken

frisch geriebene Muskatnuss

Heidelbeeren (tiefgefroren)

Öl

Butter

Truthahnbrustfilet à 150 g

Salz und Pfeffer gemahlen

Zubereitung
  1. Sechs Walnusshälften für die Dekoration beiseite stellen. Die restlichen Walnüsse hacken oder grob mahlen. Die Orangen waschen. Die Schale von einer Orange abreiben, beide Orangen auspressen.
  2. Den Orangensaft mit Orangenschale, braunem Zucker, Zimt, Nelken und geriebener Muskatnuss mischen und bei kleiner Hitze in einem Topf erwärmen. Sobald der Zucker sich aufgelöst hat, die aufgetauten Heidelbeeren hinzufügen. Unter Rühren 10 Minuten köcheln lassen, dann den Topf vom Herd nehmen und die gemahlenen Walnüsse unterrühren.
  3. Inzwischen Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen. Truthahnbrustfilets darin rundherum 6 bis 8 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Truthahnbrustfilets mit der Soße auf Tellern anrichten. Mit Walnusshälften garnieren. Dazu Wildreismischung servieren.
Als Beilage empfehlen wir Wildreis
Nährwertberechnung
 
Quelle: California Walnut Commission, www.walnuss.de

Teriyaki-Hähnchen

 

Zutaten 4 Portionen

300 g

2 Esslöffel

1 Esslöffel

1 Stück

Je eine Prise

10 Stück

1 Esslöffel

1 Esslöffel

1 Stück

Hähnchenbrust

Teriyakisauce

Sesam

Mango (150 g Fruchtfleisch)

Salz, Pfeffer, Süßstoff und Chilipulver

Kirschtomaten

Sesamöl

Sojasauce

Zwiebel            

Zubereitung
  1. Die Hähnchenbrust kalt abspülen, trocken tupfen und in der Teriyakisauce etwa 15 Minuten marinieren. Die Zwiebel abziehen und in Würfel schneiden. Die Mango schälen, entsteinen und das Fruchtfleisch würfeln. Die Tomaten abspülen und halbieren.
  2. Das Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch rundherum anbraten. Die wiebelwürfel dazugeben und mit anbraten. Mit der Hähnchenbrustmarinade und der Sojasauce aufgießen und 3 bis 5 Minuten auf mittlerer Flamme köcheln lassen.
  3. Zum Schluss kurz die Mangowürfel und die halbierten Kirschtomaten in der Sauce erhitzen und alles mit etwas Chile, Pfeffer, Salz und Süßstoff abschmecken. Mit Sesam bestreuen.
Nährwertberechnung

280 Kilokalorien, 37 g Eiweiß, 9 g Fett, 13 g Kohlenhydrate, 0,8 BE, 1 KE

Quelle: Köstlich essen bei Diabetes 

Pfeffersteak mit Feldsalat und Rote Bete

 

Pfeffersteak mit Feldsalat und Roter Bete Zutaten 2 Portionen

400 g

1 Stück

1,5 Esslöffel

1 Teelöffel

2 Esslöffel

2 Stück

80 g

1 Stück

20 g

2 Esslöffel

4 Esslöffel

Je eine Prise 

Tomaten

kleine Chilischote

Sojasoße

Honig

saure Sahne

Filetsteaks (à 125 Gramm)

Feldsalat

gegarte Knolle Rote Bete

Walnusskerne

Walnussöl

Sherryessig

Jodsalz, schwarzer Pfeffer, gemahlen 

Zubereitung
  1. Den Feldsalat gründlich waschen, putzen und trockenschleudern.
  2. Die rote Bete in dünne Scheiben oder kleine Würfel schneiden. Die Walnusskerne grob hacken.
  3. Das Öl mit dem Essig verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Den Salat kurz vor dem Essen mit dem Dressing beträufeln und mit den Walnüssen bestreuen.
  5. Die Tomaten waschen und in Würfel schneiden. 1 Esslöffel Öl im Topf erhitzen, die Tomaten hinzugeben und unter Rühren zu Mus kochen. Diese durch ein Sieb streichen. Die Chilischote waschen, entkernen und sehr fein schneiden. Das Tomatenmus mit Chili, Sojasoße und Honig abschmecken. Die saure Sahne unterrühren und die Soße warm stellen.
  6. Ein Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen, die Steaks darin braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch mit der Soße auf Tellern anrichten und mit dem Salat servieren.
Nährwertberechnung
 
 

Entenbrust mit Broccoli

 

Zutaten 4 Portionen

300 g

1 Teelöffel

800 g

Eine Prise

4 Stück

1 Stück

200 g

3 Teelöffel

20 g

Eine Prise 

2 Esslöffel

2 Esslöffel

100 ml

360 g

Entenbrustfilet, ohne Haut

Stärkemehl

Broccoli

Salz

Zwiebeln

Knoblauchzehe

chinesische Pilze (ersatzweise Champions)

Rapsöl

Mandeln

Ingwerpulver

helle Sojasauce

süße Sojasauce

Gemüsebrühe (1 TL Instant)

gegarte chinesische Eiernudeln

Zubereitung
  1. Fleisch in Streifen schneiden und mit Stärke einmassieren. Broccoli in Röschen teilen und in Salzwasser ca. 5 Minuten blanchieren. Eiskalt abschrecken und gut abtropfen lassen.
  2. Zwiebeln vierteln, Knoblauchzehe fein hacken und Pilze halbieren. Öl im Wok (oder auch in der Pfanne) erhitzen, Mandeln darin von allen Seiten anrösten und beiseite stellen. Knoblauch andünsten, Fleischstreifen zufügen, mit Ingwerpulver würzen, von allen Seiten knusprig anbraten, herausnehmen und auch beiseite stellen.
  3. Die Chinesischen Eiernudeln im Wasser nach Gebrauchsanweisung garen.
  4. Zwiebeln, Broccoli und Pilze in den Wok (Pfanne) geben, salzen und unter Rühren bei starker Hitze anbraten. Sojasaucen mit Brühe verrühren und aufkochen. Fleisch und Mandeln dazu geben, abschmecken und mit den Nudeln servieren.

Zubereitungszeit ca. 15 Minuten

Garzeit ca. 15 Minuten

Nährwertberechnung