Sellerieschnitzel mit Nusskruste und Gorgonzolacreme

 

Sellerieschnitzel mit Nusskruste und Gorgonzolacreme

Zutaten 4 Portionen

Sellerieschnitzel

300 g

1 Spritzer

1 Stück

50 g

1 ½ Esslöffel

2-3 Esslöffel

80 g

100 ml

150 g

150 g

Je eine Prise

 

 

Balsamico-Dressing

1 Esslöffel

1 Teelöffel

1 Esslöffel

1 Esslöffel

1 Esslöffel

 

Knollensellerie

Zitronensaft

Ei

gemahlene Haselnüsse

Rapsöl

Vollmilch

Gorgonzola

Gemüsebrühe

Salatgurge

Tomaten

Salz und Pfeffer

Nach Geschmack gehackte Petersilie

 

 

Balsamessig (Aceto balsamico)

Dijon-Senf

Wasser

Olivenöl

Milch

Zubereitung
  1. Den Sellerie schälen und in 2 cm dicke Scheiben schneiden. In sprudelnd kochendem Salzwasser mit 1 Spritzer Zitronensaft etwa 3 Minuten blanchieren. In einem Sieb abtropfen lassen. Die Selleriescheiben auf beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und mit verquirltem Ei bepinseln. Die Nüsse in einen tiefen Teller geben und die Sellerieschnitzel darin wenden.
  2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Selleriescheiben darin von beiden Seiten knusprig braten - nicht zu lange braten, da die Nüsse sonst ihr Aroma verlieren.
  3. Inzwischen in einem Stieltopf die Milch erhitzen. Den Gorgonzola darin cremig rühren, die Gemüsebrühe dazugeben, erhitzen und alles glatt pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Warm halten, aber nicht mehr kochen lassen.
  4. Das Balsamico-Dressing zubereiten:
    Essig, Senf und Wasser glatt rühren. Das Öl und die Milch untermischen und alles - am besten mit einem Milchaufschäumer - cremig rühren.
  5. Die Gurke und die Tomaten waschen und in feine Scheiben schneiden. Auf Salattellern anrichten und mit dem Dressing beträufeln. Die gebackenen Selleriescheiben mit der Gorgonzolacreme und Petersilie anrichten, mit dem Salat servieren.

Tipp: Das Balsamico-Dressing passt zu vielen Salaten und die Menge lässt sich beliebig variieren, da die Zutaten einfach im Verhältnis 1:1:2:1 verrührt werden. Nach Geschmack kann das Dressing vor der Zugabe von Öl auch noch mit Salz und Pfeffer gewürzt werden.

Nährwertberechnung
 

© systemed Verlag, Lünen, Das große LOGI-Kochbuch