Erste Hilfe

 

Sommerzeit, Sonnenschein... endlich Ferien. Damit Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen genießen können, ist ein Blick in die Reiseapotheke erforderlich. Nirgendwo auf der Welt ist man vor Verletzungen sicher und nicht immer ist sofort ein Arzt verfügbar.

Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie sich mit ein paar Erste-Hilfe-Kenntnissen und der richtigen Reiseapotheke selbst helfen können.

 

Mit der richtigen Behandlung heilen kleine Wunden schnell

Eine Glasscherbe am Strand oder eine Muschel im Meer - kleine Verletzungen oder Schnittwunden bleiben auch im Urlaub nicht aus. Damit Wunden schnell und problemlos heilen, ist die richtige Versorgung das A&O

  • Reinigung der Wunde
    Kleinere blutende Wunden lassen Sie am besten erst richtig ausbluten. Dadurch werden Keime und Schmutz ausgespült. Danach reinigen Sie die Wunde mit sauberem warmem Wasser oder mit einer sterilen isotonischen Kochsalzlösung, die es reisefertig in kleinen Ampullen in der Apotheke gibt. Tauchen Sie eine sterile Kompresse  in die Flüssigkeit und betupfen damit vorsichtig die Wunde und den Bereich drum herum.
  • Desinfektion der Wunde
    Desinfizieren Sie die Wunde und den umliegenden Bereich mit einem alkoholfreien und damit nicht brennenden Desinfektionsmittel aus der Apotheke
  • Abdecken der Wunde
    Wenn das Desinfektionsmittel getrocknet ist, decken Sie die Wunde je nach Größe mit einem Pflaster, einem Wundschnellverband oder einer sterilen Wundauflage, die mit einem Druckverband auf der Wunde befestigt wird, ab. So ist sie vor Schmutz, Keimen, Reibung durch Kleidung oder Stößen gut geschützt

Nach ein bis zwei Tagen kann der Verband entfernt oder -wenn nötig- erneuert werden. Eine Wund- und Heilsalbe unterstützt die Wundheilung.